Koordinations- und Bewegungsübungen für die äußeren Augenmuskeln

Nachdem man nun aus dem Stand einigermaßen gut mit beiden Augen in verschiedenen Entfernungen Scharfstellen kann, muss auch die Beweglichkeit der äußeren Augenmuskeln trainiert werden, damit beide Augen gemeinsam gut koordiniert einen bestimmten Punkt anvisieren können.

äußere AugenmuskelnDie sechs äußere Augenmuskeln sind um den Augapfel angeordnet, und sie bewegen das Augen nach oben, unten, rechts, links.

 

 

 

Mit der aufgesetzten Brille hat man einen sehr eingeschränkten Sichtkreis. Meistens behindern die Ränder der Brille einen daran seitlich blicken zu können. Die Augen können nur starr nach vorne sehen. Anstatt die Augen zu bewegen, muss man stattdessen den Kopf wenden. Oft sind die Gläser sogar so geschliffen, dass sie nur ein unverzerrtes Sehen ermöglichen, wenn man geradeaus durch die Brille blickt. Die Nachteile, die sie durch das Tragen der Brille im Laufe der Zeit angesammelt haben, werden wir nun mit den folgenden Übungen wegbekommen.

1. Allgemeine Bewegungsübung

Ohne die Brille hat man ein wesentlich größeres Sichtfeld, welches durch einfaches bewegen der Augen erreicht werden kann. Bewegen Sie die Augen ziellos einfach rauf und runter, im Kreis, oder wie immer Sie wollen, für jeweils etwa zehn Sekunden. Dadurch werden die äußeren Muskeln wieder aktiviert.

koordinationsübung

 

2. Das Fokussieren von Gegenständen im Gesichtskreis aus dem Stand

Infolge der Unbeweglichkeit der Augen durch das starre Nachvornesehen verlernt man seitlich ein Objekt mit beiden Augen zu fokussieren bzw. man hat sich mit unterschiedlicher Astigmatismuskorrektur das Schielen antrainiert. Da nun ohne Brille beide Augen Schwierigkeiten haben das Objekt zusammenzufügen, sieht man das Objekt doppelt.

Suchen Sie sich mehrere markante Punkte in Ihrem gesamten Sichtkreis. Schauen Sie sich diese aus dem Stand, ohne den Kopf zu bewegen, für jeweils kurze Zeit an, und schauen Sie zum jeweils nächsten Punkt.

koordinationsübung

 

3. Das Fokussieren von Gegenständen im Gesichtskreis mit Bewegung

Nachdem nun beide Augen einen Punkt aus dem Stand koordiniert fixieren können, ist es an der Zeit bewegliche Objekte mit beiden Augen zu fixieren und zu halten. Einerseits können Sie sich nun bewegliche Objekte suchen, die sich nicht zu schnell bewegen, oder sie fixieren einen bestimmten Punkt beim Vorbeigehen an. Sie können vorbeifahrende Autos, Tennisbälle in einem Tennisspiel, oder Vögel beim Fliegen mit den Augen nachfolgen.

Sie müssen die Bewegungsübungen nicht jeden Tag machen. Sobald man die Brille abgelegt hat, und schon einigermaßen gut sehen kann, bewegt man die Augen auch so genug. Am Anfang dürften die Bewegungsübungen aber doch den Übungsprozess beschleunigen.

koordinationsübung

Alle Rechte vorbehalten. Copyright bei Christo Christoph