Verzichten Sie auf die Brille!

Die Brille kann weiterhin getragen werden. Achten Sie aber trotzdem darauf, die Brille möglichst wenig zu benützen, und immer öfter auch mal wegzulegen. Verzichten Sie auf der Hilfe der Brille, falls diese nicht unbedingt notwendig ist. Die Brille sollte nur benutzt werden, wenn man tatsächlich in die Weite sehen will. Am Anfang wird man bei schlechtem Licht oder nach Einbruch der Dunkelheit kaum ohne die Brille auskommen können. Solange Sie weiter an der Verbesserung Ihrer Sehkraft arbeiten, ist das aber kein Problem. Versuchen Sie im Laufe der Übungen die Zeit ohne Brille auszuweiten, sodass Sie mit der Zeit mehr ohne als mit Brille sehen. Gewöhnen Sie sich an ohne Brille zu lesen.

Auch sollten Sie beim Autofahren weiterhin Ihre Brille benützen. Erst wenn Sie Ihre Sehfähigkeit so weit verbessert haben, und einen amtlichen Sehtest bestanden haben, können sie beim Autofahren auf die Brille verzichten.


Warum Augenübungen machen, und nicht einfach Brille, Kontaktlinsen oder eine Laseroperation bevorzugen.

laserDie Sehprotesen haben zwar alle ihre Vorteile, aber auch gravierende Nachteile. In den letzten Jahren schossen Kliniken aus dem Boden, in denen mit modernem Laserverfahren chirurgisch ein Stück von der Augenhornhaut weggebrannt, und so die Kontaktlinse in das Auge eingefräst werden kann. Das Lasern der Augen ist nicht nur sehr teuer, sondern stellt auch ein beträchtliches gesundheitliches Risiko dar. Es ist natürlich auch eine Lösung, aber eine die nicht immer notwendig ist. Es ist ein wenig wie das weitere Zivilisationsproblem von der Zunahme der Fettleibigkeit, und der Möglichkeiten der modernen Schönheitschirurgie. Man kann zwar sein überschüssiges Fett dann absaugen lassen, und dabei neben den hohen Kosten auch gesundheitlichen Risiken eingehen, oder aber versuchen durch etwas mehr Bewegung seine Agilität wieder zu erlangen und aufrecht zu erhalten.

Die Kontaktlinsen haben den Nachteil, dass sie diese jeden Tag rein und rausnehmen müssen. kontaktlinseManche können das sehr schnell, manche weniger. Ich habe viele Jahre Kontaktlinse getragen, und es jeden Morgen gehasst, mir die Linsen auf mein Auge reingeben zu müssen. Es kommt auch oft vor, dass man unabsichtlich die Hornhaut zerkratzt. Die Hornhaut wird vom Körper nicht erneuert. Im Laufe eines Lebens summieren sich diese Kratzer, und erzeugen in der Nacht bei betrachten von Lichtquellen ein gleißendes, unangenehmes Licht. Außerdem sind die Kosten auch nicht unerheblich, und es kann zu gefährlichen Augenentzündungen kommen.

brilleDie Brille hat den Vorteil, dass sie sofort Sehfehler ausgleichen kann. Sie ist aber doch sehr störend. Verursacht Druckstellen an der Nase. Ist wenig bequem, man sieht immer nur einen kleinen Ausschnitt des Gesichtsfeldes und muss die Augenbewegungen stattdessen mit dem Kopf ausgleichen. Dies führt zu Nackenschmerzen und schlechter Körperhaltung.

Ob Sie Ihren Mangel an Bewegung nun mit einer Krücke oder Rollstuhl ausgleichen wollen, oder sich doch entschließen, ab und zu kurz ein paar Übungen zu machen, liegt letztendlich bei Ihnen.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright bei Christo Christoph